6 Trends für B2B-Content Marketing im Jahr 2019

Your Managers' Circle

Trends für ein gesamtes Jahr vorherzusagen, wirkt manchmal wie ein Blick in die Glaskugel. Trotzdem können wir für 2019 bereits einige Themen herausstellen, die am Ende des letzten Jahres immer wichtiger wurden. Von Authentizität bis hin zu Voice Search: das sollten Sie für Ihr B2B-Content Marketing in diesem Jahr auf jeden Fall beachten.

1. Brand-Storytelling und Unternehmensidentität

Authentizität und Transparenz sollten zwei Werte sein, die Sie sich für 2019 auf die Content Marketing-Fahne schreiben. Auch in der B2B-Kommunikation ist Storytelling ein wichtiges Stichwort. Hierbei geht es nicht darum, Ihren Kunden einfach irgendetwas von sich zu erzählen. Brand-Storytelling hebt Ihren USP hervor und erzeugt Vertrauen beim Kunden. Und vor allem: es ist authentisch! Erzählen Sie Kunden auch von Schwierigkeiten, die Sie gemeistert haben. Zeigen Sie, dass Sie bereit sind, aus Fehlern zu lernen. Geben Sie dem Kunden einen Einblick hinter die Kulissen.

Idealerweise verpacken Sie diese Geschichte so, dass auch Ihr Kunde daraus etwas lernen kann. Denken Sie daran: Brand-Storytelling ist nie nur eine Eigendarstellung. Mit welchem Problem kommt der Kunde zu Ihnen? Wie kann Ihre ganz eigene Unternehmensidentität dem Kunden bei der Lösung helfen?

2. Relevanter Inhalt

Manchmal ist (quantitativ) weniger mehr: gerade im B2B-Bereich möchten Kunden nicht jeden Tag Nachrichten erhalten. Ihr Marketing wird sonst schnell als Spam aufgefasst. In Zeiten, in denen Content Marketing zum guten Marketing-Mix dazugehört, wird es immer wichtiger, sich von der Masse abzuheben. Experimentieren Sie mit den Darstellungsformen Ihres Contents (siehe dazu auch Punkt 3), aber recherchieren Sie Ihre Inhalte gut. Identifizieren Sie wichtige Themen für Ihre Branche und springen Sie nicht auf jeden Trend auf. Ihr Blog verhilft Ihnen zu mehr Sichtbarkeit im Internet, aber eben nur, wenn er wirklich die Fragen beantwortet, die Ihre Kunden stellen.

Witzige Sprüche und Bilder können kurzfristig zu mehr Kundeninteraktion führen—eine langfristige Kundenbindung erreichen Sie nur durch relevante, informative Inhalte.

3. Audio-Content

Podcasts erfreuen sich immer höherer Beliebtheit. Wenige Menschen haben noch die Zeit, lange Artikel zu lesen—lieber hören Sie die relevanten Informationen, während sie andere Aufgaben erledigen. Der Audio-Streamingdienst Spotify empfiehlt mittlerweile nicht nur Musik, sondern auch relevante Podcasts. Wie das Ganze nun ins B2B-Marketing passt? Auch Ihre Kunden sitzen in der Bahn oder Hören nebenbei Content in ihrem Einzelbüro. Wenn Sie keine Zeit haben, lange Podcasts aufzunehmen, sind eventuell auch Blogcasts interessant: Audioaufnahmen Ihrer Blogposts. Wichtig ist auch bei Audio-Content: Er muss für den Kunden relevant sein. Stellen Sie sich auch hier immer die Frage: Welches Problem hat mein Kunde? Welche Informationen benötigt er, um es zu lösen? Binden Sie Audio-Content in Ihr Storytelling ein.

4. Voice Search

Kommt nach „mobile first“ nun „voice first“? Google Home, Amazons Alexa und co. werden immer beliebter. Kunden nutzen sie unter anderem, um online nach Produkten zu suchen. Der Einfluss, den diese Entwicklung auf die B2B-Kommunikation haben wird, ist noch spekulativ. Dennoch sollten Sie verfolgen, ob Ihre SEO-Strategie im Jahr 2019 nicht nur auf die Text-, sondern auch auf die Sprachsuche ausgerichtet sein muss. Wir halten Sie mit unserem Newsletter über neue Entwicklungen auf dem Laufenden.

5. E-Mail-Marketing nimmt wieder an Bedeutung zu

Nutzer sind von der reinen Masse an Content im Internet erschlagen. In Zeiten, in denen „Fake News“ eines der Buzz-Words ist, stellt sich die Frage: Wo finde ich Informationen, denen ich vertrauen kann? Wenn Sie es schaffen, sich als vertrauensvoller Experte zu positionieren (siehe hierfür Punkt 1!), werden Ihre Kunden gerne Ihren Newsletter als Informationsquelle nutzen. Einfacher ist es für den Kunden kaum, Informationen aufbereitet und auf einen Blick zu erhalten. Und was springt für Sie dabei raus? Jede neue Anmeldung zum Newsletter ist ein neuer Lead. Bauen Sie also E-Mail-Marketing 2019 verstärkt in Ihre Content Marketing-Strategie ein.

6. Das beliebteste soziale Netzwerk ist …

Facebook dominiert mit über 32 Millionen aktiven Nutzern in Deutschland immer noch die Landschaft der sozialen Medien. 90% davon greifen laut offiziellen Facebook-Zahlen mobil auf das Netzwerk zu. Auch in 2019 lohnt es sich also, Ihren Content auf einer Facebook-Unternehmensseite zu teilen.

Und das Fazit?

Viele Trends, die Anfang 2018 aufgekommen sind, haben sich mittlerweile etabliert. In Sachen Content geht es also 2019 nicht darum, das Rad neu zu erfinden. Seien Sie authentisch und produzieren Sie relevante Inhalte—ausprobieren können Sie mit den Inhaltsformen, ob geschriebener, Audio- oder Video-Content.

 

1 Kommentar

  1. RALKON

    Hallo, das ist natürlich auch auf anderen Seiten zu finden, es ist ja kein Geheimnis.
    Vielen Dank für Ihr Kommentar und besuchen Sie uns wieder.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter anmelden

RALKON e.K. - Business Consulting

Kobellstraße 5
83024 Rosenheim
Tel. 08031 – 7977750
Mail: info@ralkon.de

Ralkon e.K. - Büro Darmstadt 
Heinrichstraße 94
64283 Darmstadt
Tel. 01515 - 3105862
Mail: buero.darmstadt@ralkon.de

Dienstleistungen

Gewinnspiele
Führungskräftezirkel
Personal-Portal für Kunden

 

 

© 2019 RALKON e. K. – Business-Consulting